Mittelalter 2003/3
Heft 2003/3    1. Artikel

Historische Brücken – eine Einführung

von Thomas Bitterli

Brücken dienen der Überwindung von Wasserläufen, Tälern, ja sogar Meeresarmen und erlauben eine direkte Verbindung von einem Ort zum andern. Der Brückenschlag verbindet voneinander getrennte Orte, gewinnt damit Symbolkraft und wird zum Zeichen von Verständigung und Austausch. So gründen sich denn zahlreiche Redewendungen und Wortbilder auf die Brücke, und auch auf den Euronoten ist ihr Bild Symbol für Vereinigung und Zusammengehörigkeit.

Brücken sind aber zuerst einmal Bauwerke in der Landschaft. Kulturgeschichtlich bemerkenswerte Bauten unterstehen dem Schutz der Denkmalpflege und müssen bei Baumassnahmen entsprechend untersucht und dokumentiert werden. Die folgenden Beiträge geben Einblick in die Baugeschichte von zwei Brücken an der Thur. Der Beitrag von Christian Bader befasst sich mit den archäologischen Resten spätmittelalterlicher und frühneuzeitlicher Holzbrücken von Andelfingen. Ausgelöst wurde die Rettungsgrabung durch das Projekt Thursanierung, bei dem das Flussbett am Unterlauf der Thur zum Schutz vor Hochwasser abgesenkt und renaturiert wurde. Im Beitrag von Hansjörg Brem, Daniel Steiner und Monika Zutter wird die spätmittelalterliche Steinbrücke von Bischofszell am Oberlauf der Thur vorgestellt. Hier wurden Dokumentationsarbeiten nötig, weil die «Sünden» vergangener Sanierungen rückgängig gemacht und der Fortbestand des Baudenkmals gesichert werden sollen.

In den beiden in diesem Heft vorgestellten Dokumentationen zur Andelfinger und zur Bischofszeller Thurbrücke wird gezeigt, welche Informationen zur Entstehungsgeschichte der jeweiligen Brücke im Boden, im Wasser oder auch am Bauwerk selbst noch vorhanden sein können. Dabei belegt das Andelfinger Beispiel, dass trotz dem sich ständig ändernden Flussbett gerade im Wasser und im Flussbettuntergrund die Spuren älterer Brücken sich gut erhalten können. Der archäologische Befund der Pfähle und ihre Datierung mittels Dendrochronologie macht zudem deutlich, dass die bisher bekannten Schriftquellen zur Brücke neu interpretiert werden müssen.

Bitterli, Thomas : Historische Brücken – eine Einführung
Mittelalter – Moyen AgeMedioevoTemp medieval, Zeitschrift des Schweizerischen Burgenvereins, 8. Jahrgang 2003, Heft 3, .

platzhalter

 
platzhalter
 
 
DE
FR
IT
RO
 
Geschäftsstelle des Schweizerischen Burgenvereins · Blochmonterstrasse 22 · CH–4054 Basel
T +41 (0)61 361 24 44
info@burgenverein.ch / praesident@burgenverein.ch